Polizei : Newsletter Nr. 222, September 2018                                                                                             Verantwortlich: Prof. Dr. Thomas Feltes, Bochum
 1)   Frontex Jahresbericht veröffentlicht
 2)   Auswirkungen des Einsatzes von Bodycams
 3)   Kosten der modernen Sklaverei
 4)   Unterschiede in den Polizeireformen im Vereinigten Königreich
 5)   Positives Führungsverhalten verhindert Burn-Out
 6)   Profitorientierte Straftaten durch Polizeibeamte
 7)   Lehrbuch zur Kriminaltechnik
 8)   Ungleich verteilte polizeiliche Todesschüsse: Folge regionaler Kontexte
 9)   Der Erfolg des Misserfolgs: Wie kann man eine lernende Polizeiorganisation aufbauen?
10)  Die Ermittlungen des Jahrhunderts in Rumänien: Geheime CIA-Gefängnisse
11)  Gefahren bei der Gegenüberstellung von Tatverdächtigen und Zeugen
12)  50 Jahre Reform der Strafverfolgungsbehörden in den USA – wenig Erfolg
13)  Bodycameras verstärken Burnout bei Polizeibeamten
14)  Italien testet Taser
15)  Arbeitsbelastung und Gesundheit im privaten Sicherheitsgewerbe
16)  Feste Beziehung zu einem Lebenspartner verhindert Kriminalität
17)  Vertrauen in die Polizei entscheidender Faktor
18)  Selbstverletzendes Verhalten bei Jugendlichen
 
1) Frontex Jahresbericht veröffentlicht
Die website „statewatch.org" hat den Jahresbericht von Frontex veröffentlicht, der eigentlich nur für die Delegationen der Europäischen Union bestimmt war. http://www.statewatch.org/news/2018/jul/eu-frontex-annual-activity-report-2017.pdf Das Konsultativforum für Menschenrechte bei der EU-Grenzschutzagentur Frontex hatte schon vor einiger Zeit seinen Jahresbericht für 2016 veröffentlicht. http://www.polizei-newsletter.de/links.php?L_ID=544
 
 
2) Auswirkungen des Einsatzes von Bodycams
Eine Studie in den USA hat die Auswirkungen des Einsatzes von Bodycams auf Polizeibeamte, betroffene Bürger und anschließende Strafverfahren untersucht und kommt zu dem Ergebnis, dass es eine große Akzeptanz bei Beamten und Bürgern gibt und dass sich die proaktiven Maßnahmen der Beamten nicht verändern. Die Erledigungszeit von Verfahren sowie die Rate der Verurteilungen entwickelten sich positiv. https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/1745-9133.12376?campaign=wolearlyview Eine Übersicht über bisherige Forschungsergebnisse wird hier geliefert: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/1745-9133.12376
 
 
3) Kosten der modernen Sklaverei
Ein Bericht für die britische Regierung schätzt die Kosten der modernen Sklaverei auf £3.3 bis £4.3 Milliarden Pfund pro Jahr. http://www.polizei-newsletter.de/links.php?L_ID=545 Eine umfangreiche, ebenfalls aktuelle Studie zu den generellen Kosten von Kriminalität findet sich hier: http://www.polizei-newsletter.de/links.php?L_ID=546
 
 
4) Unterschiede in den Polizeireformen im Vereinigten Königreich
Ein Beitrag beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Ansätzen, Polizei in England und z-B. Schottland zu reformieren und stellt insgesamt ein demokratisches Defizit fest. http://www.polizei-newsletter.de/links.php?L_ID=547
 
 
5) Positives Führungsverhalten verhindert Burn-Out
Eine Studie in Deutschland hat festgestellt, dass durch Überlastung im Polizeidienst hervorgerufenes Burn-Out verhindert werden kann durch positives Führungsverhalten. http://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/1461355718786295
 
 
6) Profitorientierte Straftaten durch Polizeibeamte
Eine Studie untersuchte 1.591 Fälle von Straftaten, die durch Polizeibeamte begangen worden waren um sich persönliche, finanzielle Vorteile zu verschaffen. Beweggründe, Ermittlungen und Sanktionsfolgen werden dargestellt. https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/1478601X.2018.1492919
 
 
7) Lehrbuch zur Kriminaltechnik
Das von Frank Kawelovski zusammengestellte Lehrbuch ist kostenlos zum Download verfügbar. Das Buch umfasst 299 Seiten, ist reich illustriert und hat neben umfassenden Informationen zur Spurenlehre und zur kriminaltechnischen Arbeit ein eigenes Kapitel, in dem Studierenden Hilfen zur Bewältigung von Kriminaltechnikfragen in Kriminalistikklausuren gegeben wird.  https://www.polizeigeschichte-infopool.de/kriminalwissenschaften/
 
 
8) Ungleich verteilte polizeiliche Todesschüsse: Folge regionaler Kontexte
Der soziale und regionale Kontext, in dem Polizeibeamte arbeiten, ist der entscheidende Faktor für die unterschiedliche Anzahl von Todesschüssen in verschiedenen Regionen der USA.http://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/1948550617711229
 
 
9) Der Erfolg des Misserfolgs: Wie kann man eine lernende Polizeiorganisation aufbauen?
In einem Vortrag anlässlich der jährlichen Policing-Konferenz in Schottland hat sich die Direktorin des Australischen Instituts für Police Managements mit der Frage beschäftigt, ob und wie die Polizei eine lernende Organisation sein kann und welche Rolle dabei Vorgesetzte spielen und spielen sollten. http://www.polizei-newsletter.de/links.php?L_ID=548
 
 
10) Die Ermittlungen des Jahrhunderts in Rumänien: Geheime CIA-Gefängnisse
Ende Mai 2018 hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (ECHR) festgestellt, dass der CIA (zumindest) zwischen 2003 und 2005 Geheimgefängnisse in Rumänien unterhalten hat, in denen gefoltert wurde. Das Gericht hat einem ehemaligen Gefangenen in diesem Gefängnis 100.000.- Euro Schadensersatz wegen Verstößen gegen Menschenrechte durch den rumänischen Staat zugesprochen. http://hudoc.echr.coe.int/eng-press?i=003-6099855-7866554
 
 
11) Gefahren bei der Gegenüberstellung von Tatverdächtigen und Zeugen
Anhand von verschiedenen Experimenten werden die Risiken bei der Gegenüberstellung von Tatverdächtigen und Zeugen untersucht. https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/1068316X.2018.1497167
 
 
12) 50 Jahre Reform der Strafverfolgungsbehörden in den USA – wenig Erfolg
Eine ernüchternde Bilanz zu den Erfolgen der 1967 verabschiedeten Empfehlungen zur Reform der Strafverfolgungsbehörden in den USA zieht Wesley Skogan in einem Beitrag. Die Institutionen haben sich „bemerkendwert widerstandsfähig“ gegenüber jeglichen Reformbemühungen gezeigt. https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/1745-9133.12366
 
 
13) Bodycameras verstärken Burnout bei Polizeibeamten
Polizeibeamte leiden mehr als andere Berufsgruppen unter Burnout. EIne Studie zeigt nun, dass Bodycams Burnout verstärken können.  http://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/1098611118783987
 
 
14) Italien testet Taser
In 11 Städten in Italien wird ab Juli 2018 der Einsatz von Taser durch die Polizei getestet. https://www.thelocal.it/20180705/italy-police-taser-guns
 
 
15) Arbeitsbelastung und Gesundheit im privaten Sicherheitsgewerbe
Eine Pilot-Studie der Universität Innsbruck aus dem März 2018 beschreibt die Rahmenbedingungen mit Stärken und Schwächen sowie den gravierenden Problemen in der Sicherheitsbranche Österreichs. Viele Aussagen der Studie sind auf die deutsche Sicherheitsbranche übertragbar.  http://www.polizei-newsletter.de/links.php?L_ID=549
 
 
16) Feste Beziehung zu einem Lebenspartner verhindert Kriminalität
Eine Studie in Dänemark hat gezeigt, dass Menschen mit einer festen Partnerbindung weniger Straftaten begehen als solche ohne feste Bindung oder ohne Partner.  http://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/1477370817737234?journalCode=euca
 
 
17) Vertrauen in die Polizei entscheidender Faktor
Eine Studie in England ist der Frage nachgegangen, wie sich die teilweise Bewaffnung der Polizei auf ihr Ansehen in der Bevölkerung auswirkt. Im Ergebnis wird gezeigt, dass das grundsätzliche Vertrauen in die Polizei dabei die entscheidende Rolle spielt – ungeachtet möglicher anderer Faktoren. https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/10439463.2018.1488847
 
 
18) Selbstverletzendes Verhalten bei Jugendlichen
Deutschland gehört mit 25–35 % Lebenszeitprävalenz von zumindest einmaligem nichtsuizidalen selbstverletzenden Verhalten unter Jugendlichen innerhalb Europas zu den Ländern mit den höchsten Prävalenzraten. Ein Beitrag im Deutschen Ärzteblatt gibt einen Überblick über vorliegende Studien dazu. https://m.aerzteblatt.de/print/195721.htm