Polizeiwissenschaft-Newsletter
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193, Februar 2016 | 192
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 193, Februar 2016
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Polizei und tödliche Gewalt
2) Gewalttäter Sport
3) Wie frei ist frei-willig? Betrachtungen über eine Grundvoraussetzung des Täter-Opfer-Ausgleichs
4) Festschrift für Heribert Ostendorf
5) Das Urban Institute
6) IS und al-Qaida denken wie Geschäftsleute
7) Kosten von Verbrechen und Verbrechensvorbeugung
8) Bericht zu Rassismus und Polizeiarbeit in Großbritannien
9) Brauchen wir eine Reform der freiheitsentziehenden Sanktionen?
10) Zum (polizeilichen) Umgang mit Pedelecfahrern
11) Die andere Seite der Geschichte. Eine qualitative Studie zu Biographien von Extremisten und Terroristen
12) Gewalt gegen Frauen: eine EU-weite Umfrage
13) Täter im Bereich Cybercrime – Eine Literaturanalyse.
14) Am Körper getragene Kameras
15) Bibliographie schottischer sowie aktueller Polizeiarbeit
16) Wann die Vereinten Nationen in Krisen reagieren
17) Konferenzberichte
18) Psychosoziale Prozessbegleitung - gesetzlicher Anspruch, inhaltliche Anforderungen, praktische Ansätze

 
Alle Meldungen anzeigen