Polizeiwissenschaft : Newsletter
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 |
158, Dezember 2012 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148
Polizeiwissenschaft : Newsletter Nr. 158, Dezember 2012
 
Der Polizeiwissenschaft : Newsletter ist ein Kooperationsprodukt von TC TeamConsult, Genf/Zürich (CH) und Freiburg i. Br. (D) www.tc-teamconsult.com und dem Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes), http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum.de/ sowie den Masterstudiengängen Kriminologie und Polizeiwissenschaft und Criminal Justice, Governance and Police Science an der Ruhr-Universität Bochum.
 
Alle Meldungen anzeigen
 
1) Petition „Polizei braucht Forschung“
2) Videobeitrag: David Weisburd über das Verhältnis von Polizei und Wissenschaft
3) Polizeipräsidium Westpfalz informiert via Twitter
4) Polizeiarbeit in sozialen Netzwerken rechtswidrig?
5) Zum Einsatz von Tasern bei der australischen Polizei
6) Statistik-Tool informiert über Verhaftungen in den USA
7) Informationsbroschüre zum Thema Alkoholmissbrauch von Minderjährigen
8) Auswertung von Literatur zum Thema Rechtsextremismus
9) Aussteiger-Hotline für Linksextreme nur bedingt erfolgreich
10) Initiative „Ich fühl‘ mich sicher!“ Mehr als 63.000 Fußballfans fühlen sich sicher
11) INTERPOL-Programm „Integrität im Sport“
12) Kriminalität in der Schweiz: Rückgang bei häuslicher Gewalt, Zunahme bei schweren Fällen physischer Gewalt
13) ZDF-Mediathek: „In der Spielhalle bist du immer der Verlierer"
14) „Die Straße, die Dinge und die Zeichen“ und „The Criminology of Place“
15) Veranstaltungshinweis: Gemeinsam gegen Wohnungseinbruch
16) Call for Papers: Veranstaltungsserie Comparative Research into Policing

 
Alle Meldungen anzeigen