Buch-BLOG

»Wir wollten ins Verderben rennen« Die Geschichte des Sozialistischen Patientenkollektivs Heidelberg – Christian Pross – Rezensiert von: Thomas Feltes

Pross, Christian unter Mitarbeit von Schweitzer, Sonja und Wagner, Julia; »Wir wollten ins Verderben rennen« Die Geschichte des Sozialistischen Patientenkollektivs Heidelberg; Psychiatrie-Verlag Köln 2016, 501 S., ISBN 978-3-88414-672-9, 39,95 Euro

Sozialismus ist out. Das „Sozialistische Patientenkollektiv“ (SPK) ist Geschichte. Warum darüber noch reden oder schreiben? Klaus Dörner (s. die Besprechung seines Lehrbuches hier: http://polizei-newsletter.de/wordpress/?p=840) schreibt dazu auf der Verlagswebsite[1] folgendes: „Zumeist regt sich das öffentliche Interesse am SPK als angebliche terroristische Kaderschmiede nur anlässlich der Jahrestage von Anschlägen der RAF. Anders als die sensationslustigen Gräuelgeschichten von den »Irren am Gewehr« möchte dieses Buch dazu beitragen, sich ernsthaft mit dem SPK auseinanderzusetzen als einem komplexen, dramatischen und erinnerungswürdigen Stück Zeit- und Psychiatriegeschichte und Geschichte der 68er-Bewegung.“ »Wir wollten ins Verderben rennen« Die Geschichte des Sozialistischen Patientenkollektivs Heidelberg – Christian Pross – Rezensiert von: Thomas Feltes weiterlesen

Verortungen in der Jerusalemer Altstadt. – Johannes Becker – Rezensiert von: Thomas Feltes

Becker, Johannes; Verortungen in der Jerusalemer Altstadt. Lebensgeschichten und Alltag in einem engen urbanen Raum; transcript-Verlag Bielefeld, 2017, 456 S., ISBN 978-3-8376-3938-4, 44,99 Euro

Die Jerusalemer Altstadt ist aufgrund ihrer politischen und religiösen Bedeutsamkeit einer der bekanntesten Orte der Welt. Obwohl die Altstadt statistisch gut erfasst ist, sind die Perspektiven und Erfahrungen der palästinensischen Bewohner in diesem aufgeladenen und engen urbanen Raum weniger bekannt und in der sozialwissenschaftlichen Forschung vergleichsweise wenig diskutiert. Johannes Becker hat sich über mehrere Jahre hinweg immer wieder in Jerusalem aufgehalten und die Ergebnisse seiner Feldforschung und seiner Biographieforschung werden in diesem überaus lesenswerten Buch vorgestellt. Verortungen in der Jerusalemer Altstadt. – Johannes Becker – Rezensiert von: Thomas Feltes weiterlesen

The SAGE Handbook of Global Policing – Ben Bradford, Beatrice Jauregui, Ian Loader, Jonny Steinberg (Hrsg.) – Rezensiert von: Thomas Feltes

Bradford, Ben; Jauregui, Beatrice; Loader, Ian; Steinberg, Jonny (Hrsg.); The SAGE Handbook of Global Policing; 654 Seiten, Los Angeles, London u.a., SAGE Publications Ltd, 2016, ISBN 9781473906426, ca. 175.- Euro

Das Handbuch mit dem auf den ersten Blick eindeutigen, bei näherem Nachdenken aber etwas verwirrenden Titel “Global Policing” hat sich zur Aufgabe gemacht, eine Zusammenstellung der sozialwissenschaftlich orientierten Forschung zum „policing“[1] zu liefern, und zwar mit weltweiten Beispielen. Es geht also nicht – zumindest nicht primär – um Aspekte oder Probleme des weltweiten Polizierens – zum Beispiel iVm Cybercrime oder Organisierter Kriminalität. Und es geht auch nicht um „studies for policing“, sondern um „studies of policing“ (S. 8), also nicht um Forschung für die Polizei, sondern über die Polizei. The SAGE Handbook of Global Policing – Ben Bradford, Beatrice Jauregui, Ian Loader, Jonny Steinberg (Hrsg.) – Rezensiert von: Thomas Feltes weiterlesen

Requiem für den amerikanischen Traum. – Noam Chomsky – Rezensiert von: Thomas Feltes

Chomsky, Noam; Requiem für den amerikanischen Traum. Die 10 Prinzipien der Konzentration von Reichtum und Macht.; Kunstmann-Verlag München 2017, 192 S., SBN: 978-3-95614-201-7, 20.- Euro

„Amerikas Sokrates“, „akademischer Aktivist“ und „letzter lebender Linksintellektueller“: Das seien, so die Besprechung des Buches von Tamara Tischendorf in den „Blättern“ (Heft 10, 2017), nur einige der unzähligen Etiketten für Noam Chomsky. „Ja, er publiziert immer noch, der 1928 geborene Linguist von Weltruhm, der bis zu seiner Emeritierung als Professor für Linguistik und Philosophie am renommierten MIT, dem Massachusetts Institute of Technology in Cambridge, lehrte“. Requiem für den amerikanischen Traum. – Noam Chomsky – Rezensiert von: Thomas Feltes weiterlesen

Lutz Meyer-Goßner, Bertram Schmitt – Strafprozessordnung

Meyer-Goßner, Lutz / Schmitt, Bertram; Strafprozessordnung; 60. Aufl. München 2017, 2512 Seiten, 92,00 €, ISBN 9783406703843

Die 60. Auflage des Meyer-Goßner/Schmitt kommentiert in gewohnt präziser Form die Regelungen der Strafprozessordnung und die Vorschriften verfahrensrechtlicher Nebengesetze (u.a. GVG und EGGVG). Der Ruf als „Standardkommentar“ gründet auf zwei wesentlichen Merkmalen, denen der Kommentar auch in der vorliegenden Auflage vollumfänglich gerecht wird. Praxisrelevante Auslegungsfragen werden zunächst durch die Kommentierung selbst beantwortet. Lutz Meyer-Goßner, Bertram Schmitt – Strafprozessordnung weiterlesen