Buchbesprechungen

John Willheim, War of Whispers. Rezensiert von Thomas Feltes

John Willheim, War of Whispers. Mit einem Gedicht von Bryan Thao Worra, Auszügen aus einem Song von Leonard Cohen und einem Nachwort von General Stanley McChyrstal, Design SYB. 22,0 × 29,8 cm, 280 Seiten mit ca. 175 Abb., farbig und schwarz/weiß, Hartmann Books Stuttgart, ISBN 978-3-96070-065-4, € 49,00.

Dieses Buch erzählt die außergewöhnliche Geschichte des später als „der geheime Krieg der CIA“ bezeichneten Konflikts im asiatischen Laos in den 1960er/1970er Jahren. Es war die größte Geheimoperation der CIA bis zum heutigen Tag. Eine Guerilla-Armee von Hmong-Stammesangehörigen kämpfte gegen die von den kommunistischen Nordvietnamesen unterstützten Pathet Lao. Warum jetzt dazu ein Buch, und zudem ein Bildband? Die folgende Rezension sagt, warum das Buch notwendig ist und wer es ansehen sollte. Continue reading John Willheim, War of Whispers. Rezensiert von Thomas Feltes

Barthe, Christoph, Gericke, Jan (Hrsg.): Karlsruher Kommentar zur Strafprozessordnung. Rezensiert von Holger Plank

Barthe, Christoph[1] / Gericke, Jan[2] (Hrsg.): Karlsruher Kommentar zur Strafprozessordnung[3],  ISBN: 978-3-406-76760-9, 3328 Seiten, C. H. Beck, München, 9., neu bearbeitete Auflage 2023, 299.- €

Das renommierte, von insgesamt 39 unmittelbar mit der höchstrichterlichen Rechtsprechung befassten Kommentatorinnen und Kommentatoren[4] bearbeitete[5] Werk umfasst in der vorliegenden 9. Auflage Gesetzgebung, Rechtsprechung und Schrifttum zur Strafprozessordnung, dem GVG, EGGVG und der EMRK (mindestens) auf dem Stand August 2022. Continue reading Barthe, Christoph, Gericke, Jan (Hrsg.): Karlsruher Kommentar zur Strafprozessordnung. Rezensiert von Holger Plank

Schmidbauer, Wilhelm / Steiner, Udo: Polizeiaufgabengesetz / Polizeiorganisationsgesetz. Rezensiert von Holger Plank

Schmidbauer, Wilhelm[1] / Steiner, Udo[2]: Polizeiaufgabengesetz / Polizeiorganisationsgesetz. Kommentar[3] ISBN: 978-3-406-79809-2, 1291 Seiten, C. H. Beck Verlag, München, 6. Auflage 2023[4], 69.– €.

Seit der 5. Auflage 2020 des Kommentars erfuhr das bayerische Polizei­recht einige wesentliche Veränderungen.[5] Ausgangspunkt der umfänglichen No­vellierung im Jahr 2021 waren die Empfehlungen der PAG-Kommission[6] sowie eine Entscheidung des Bayer. Verfassungsgerichtshofes zur Bayerischen Grenz­polizei[7], die in der Folge zur Aufhebung des Art. 29 PAG führte. Eine weitere beachtliche Änderung, die die Anpassung des bayerischen Polizeiaufgabenge­setzes an die Bestandsdatenentscheidung des BVerfG[8] beinhaltet, ist erst seit November 2022 im parlamentarischen Verfahren. Continue reading Schmidbauer, Wilhelm / Steiner, Udo: Polizeiaufgabengesetz / Polizeiorganisationsgesetz. Rezensiert von Holger Plank

Johannes Makepeace, Der Polygraph als Entlastungsbeweis. Rezensiert von Thomas Feltes

Johannes Makepeace, Der Polygraph als Entlastungsbeweis. Grenzen, Probleme und Lösungen bei der Begutachtung von Aussagen im Strafverfahren. XII, 203 Seiten, Verlag Mohr Siebeck Tübingen 2022, ISBN 978-3-16-161813-0, 74.- Euro

Der Sachbeweis gilt als der Königsweg in einem Strafverfahren, doch wenn entsprechende Beweismittel nicht zur Verfügung stehen, spielt der Personenbeweis eine entscheidende Rolle. Kein Strafverfahren kommt ohne Aussagen von Opfern, Zeugen oder Angeklagten aus. Steht Aussage gegen Aussage, muss das Gericht entscheiden, wem es glaubt. Normalerweise verlassen sich die Richter dann auf ihre (vermeintliche) Fähigkeit, Lügen zu erkennen oder sie beauftragen Sachverständige mit einer aussagepsychologischen Begutachtung. In dieser Arbeit wird eine technologische Lösung vorgeschlagen: Der Einsatz des Polygraphen (Lügendetektors), den es seit inzwischen fast 100 Jahren gibt und der vor allem in den USA zu trauriger Berühmtheit gelangt ist. Continue reading Johannes Makepeace, Der Polygraph als Entlastungsbeweis. Rezensiert von Thomas Feltes

Michael Soiné, Strafprozessordnung. Kommentar für Polizeibeamte im Ermittlungsdienst. Rezensiert von Leif Artkämper

Michael Soiné,  Strafprozessordnung – Kommentar für Polizeibeamte im Ermittlungsdienst. Loseblattwerksammlung in zwei Ordnern, Stand: 140. Aktualisierung Dezember 2022. Umfang: Rund 3762 Seiten. Preis: 110,00 Euro mit und 220,00 Euro ohne Aktualisierungsservice. ISBN: 978-3-7832-0577-0,  Kriminalistik Verlag, Heidelberg

Polizeiliche Ermittlungen werden von einer professionellen – aber neutral rechtsstaatlichen – Neugier geprägt, die sach- und personenbezogen ist und von einem kriminalistischen Denken dominiert wird. Dabei sind aber stets die rechtsstaatlichen Grenzen des formellen Strafrechts – mithin der StPO und anderer Regelungen – bei der Strafverfolgung und die landesrechtlichen Vorgaben im Falle einer präventiv-polizeilichen Tätigkeit zu berücksichtigen und einzuhalten. Die Idee, diese Materie(n) für Polizeibeamte im Ermittlungsdienst kompakt und verständlich zu präsentieren, stellt eine Herausforderung dar, der die Veröffentlichung (mehr als) gerecht wird. Dabei sei nur am Rande erwähnt, dass das Werk seit mehr als 65 Jahren mit diesem seinem Anspruch erscheint. Continue reading Michael Soiné, Strafprozessordnung. Kommentar für Polizeibeamte im Ermittlungsdienst. Rezensiert von Leif Artkämper