Alle Artikel von t f

Rüdiger / Bayerl (Hrsg.): Handbuch Cyberkriminologie 1. Rezensiert von Karsten Lauber

Thomas-Gabriel Rüdiger, P. Saskia Bayerl (Hrsg.): Handbuch Cyberkriminologie 1. Theorien und Methoden. Wiesbaden, Springer VS 2023, 765 Seiten, Softcover: ISBN: 978-3-658-35438-1, 119,99 EUR, E-Book: ISBN: 978-3-658-35439-8, 109,99 EUR

Das Handbuch Cyberkriminologie, bestehend aus zwei Bänden, erscheint in der Reihe „Cyberkriminologie – Theorien, Methoden, Erscheinungsformen“, herausgegeben von Thomas-Gabriel Rüdiger und P. Saskia Bayerl. Bis dato besteht diese Reihe lediglich aus dem zweibändigen Handbuch. In der Selbstbeschreibung soll „die Reihe ‚Cyberkriminologie – Theorien, Methoden, Erscheinungsformen‘ […] einen fachlichen Rahmen [bieten], um eine strategische Entwicklung der Cyberkriminologie als Wissenschaft voranzutreiben. Continue reading Rüdiger / Bayerl (Hrsg.): Handbuch Cyberkriminologie 1. Rezensiert von Karsten Lauber

Steffes-enn/Saimeh/Briken, Sexueller Kindesmissbrauch und Missbrauchsabbildungen in digitalen Medien. Rezensiert von Holger Plank

Steffes-enn, Rita[1] / Saimeh, Nahlah[2] / Briken, Peer[3] (Hrsg.): „Sexueller Kindesmissbrauch und Missbrauchsabbildungen in digitalen Medien“[4] Auflage 2023, ISBN: 978-3-428-95466-747-5, 372 Seiten, Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin, 99,95 €, eBook verfügbar)

Der lesenswerte Sammelband vereint 39 (jeweils kurze Impuls-) Beiträge und zwei Exkurse von insgesamt 61 Autor*innen, inhaltlich schlüssig gegliedert und aufberereitet in vier Kapiteln[5]. So wird dem Leser ein sehr differenzierter Blick auf das hoch virulente Phänomen aus allen relevanten disziplinären Perspektiven ermöglicht. Vertreten sind neben den Kriminalwissenschaften (Kriminologie, Kriminalistik / digitale Forensik, Strafrecht[6]), die (sex.) Gewaltforschung aus Täter- und Opfersicht, die medizinische / psychiatrische Diagnostik, Prognostik und sachverständigen Begutachtung sowie die „Typologie“ von Online-Sexualstraftätern, die Kinder- und Jugendhilfe sowie die Soziale Arbeit. Continue reading Steffes-enn/Saimeh/Briken, Sexueller Kindesmissbrauch und Missbrauchsabbildungen in digitalen Medien. Rezensiert von Holger Plank

Conrad, Catharina: Ein Update für den Kernbereichsschutz. Rezensiert von Holger Plank

Conrad, Catharina Pia[1]: Ein Update für den Kernbereichsschutz. Die Gefahr der Bildung von Persönlichkeitsprofilen bei der strafprozessualen Online-Durchsuchung[2]. ISBN: 978-3-428-18925-0, 201 Seiten, Verlag Duncker & Humblot, Berlin, Band 419 der „Schriften zum Strafrecht“, 69,90 €, eBook via Duncker & Humblot eLibrary verfügbar)

Die Feststellung, die Gefahr der Bildung von Persönlichkeitsprofilen sei bisher von Literatur und Rechtsprechung vernachlässigt worden (S. 15), bildet den Ausgangspunkt der Untersuchung am Beispiel der strafprozessualen „Online-Durchsuchung“ (§§ 100b, d, e, 101 StPO), die als juristische Dissertation im Au­gust 2022 vom Institut für Kriminalwissenschaften der Universität Bremen[3] an­genommen worden ist. Continue reading Conrad, Catharina: Ein Update für den Kernbereichsschutz. Rezensiert von Holger Plank

Keser/Schmidt/Stahl (Hrsg.), Gesichter des politischen Islam. Rezensiert von Armin Pfahl-Traughber

Fatma Keser/David Schmidt/Andreas Stahl (Hrsg.), Gesichter des politischen Islam, Berlin 2023 (Edition Tiamat), 477 S., 30.- Euro

Bei Anschlägen gibt es immer wieder großes öffentliches Interesse für den politischen Islam. Dessen legalistisches Agieren findet demgegenüber weniger Aufmerksamkeit, artikuliert es sich doch mitunter in kulturellen oder religiösen Kontexten. Demnach muss von vielen Gesichtern gesprochen werden, geht es um den politischen Islam. Dies dürfte auch ein Grund für eine besondere Titelwahl sein, ist doch mit „Gesichter des politischen Islam“ ein neuer voluminöser Sammelband überschrieben. Herausgegeben haben ihn Fatma Keser, David Schmidt und Andreas Stahl. Continue reading Keser/Schmidt/Stahl (Hrsg.), Gesichter des politischen Islam. Rezensiert von Armin Pfahl-Traughber