Buchbesprechungen                                                                Verantwortlich für den Inhalt der Besprechungen sind die jeweiligen Rezensenten*innen

Hans-Jürgen Lange / Michaela Wendekamm (Hrsg.) – Die Verwaltung der Sicherheit. Theorie und Praxis der Öffentlichen Sicherheitsverwaltung – Rezensiert von: Holger Plank

 Lange,  Hans-Jürgen Prof. Dr. [1] / Wendekamm, Michaela [2] (Hrsg.); Die Verwaltung der Sicherheit. Theorie und Praxis der Öffentlichen Sicherheitsverwaltung[3]; ISBN: 978-3-658-22535-5, 287 Seiten, Springer VS Verlag, Wiesbaden, Reihe: Forum für Verwaltungs- und Polizeiwissenschaft, Band 1, 2018, 34,99 €

Es handelt sich um den ersten Band[4] der neuen Reihe „Forum für Verwaltungs- und Polizei­wissen­schaft“.[5] Die Herausgeber führen – neben ihrer Einführung in die Thematik – in dem Band 14 thematisch unterschiedliche Beiträge (vgl. In­haltsverzeichnis) zusammen. Die Idee zu der neuen Reihe „Forum für Verwal­tungs- und Po­lizeiwissenschaft“ wurde im Nachgang der Tagung „Verwaltungs­wissen­schaf­ten – Zur Balance zwischen Praxis und Wissenschaft in der Öffentli­chen Sicher­heits­ver­waltung“ an der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster-Hi­ltrup im Januar 2017 geboren, aus der auch die Mehrzahl der Bei­träge des Sammelbandes hervorgeht. Hans-Jürgen Lange / Michaela Wendekamm (Hrsg.) – Die Verwaltung der Sicherheit. Theorie und Praxis der Öffentlichen Sicherheitsverwaltung – Rezensiert von: Holger Plank weiterlesen

Benno Zabel (Hrsg.) – Strafrechtspolitik. Über den Zusammenhang von Strafgesetzgebung, Strafrechtswissenschaft und Strafgerechtigkeit – Rezensiert von: Holger Plank

Zabel, Benno [1] (Hrsg.); Strafrechtspolitik. Über den Zusammenhang von Strafgesetzgebung, Strafrechtswissenschaft und Strafgerechtigkeit [2]; ISBN: 978-3-8487-4706-1, 263 Seiten, erschienen bei Nomos, Baden-Baden (in Gemeinschaft mit facultas und dem Dike Verlag, Zürich/St. Gallen) als Band 4 der Schriftenreihe „Grundlagen des Strafrechts“, 2018, 69.- €

Der in betont (interdisziplinärer) kriminalpolitischer Orientierung gestaltete, da­her aktuell hochinteressante Sam­­melband, vereint neun strafrechts­wissen­schaft­liche Bei­träge namhafter deut­scher und eines spanischen Wissenschaftler(s). Ein weiterer Beitrag (Frau Morsch[3]) verlässt in einem multidisziplinären Ansatz den wis­sen­­schaftstheo­reti­schen Rahmen des Bandes und bildet die Klammer zur Legis­lative und zu Fragen der Rechts­anwen­dung. Benno Zabel (Hrsg.) – Strafrechtspolitik. Über den Zusammenhang von Strafgesetzgebung, Strafrechtswissenschaft und Strafgerechtigkeit – Rezensiert von: Holger Plank weiterlesen

Dieter Hermann / Andras Pöge (Hrsg.) – Kriminalsoziologie. Handbuch für Wissenschaft und Praxis – Rezensiert von: Holger Plank

Hermann, Dieter[1] / Pöge, Andras[2] (Hrsg.); Kriminalsoziologie. Handbuch für Wissenschaft und Praxis [3]; ISBN: 978-3-8487-2806-0, 494 Seiten, erschienen bei Nomos, Baden-Baden, 2018, 58.- €

Das inhaltlich sehr gewichtige Buch gliedert sich in die fünf Kapitel (vgl. Fn. 3, Inhaltsver­zeichnis)

  1. Kriminalitätstheorien, Methoden und Praxis
  2. Ätiologie. Ursachen von Kriminalität
  3. Struktur und Entwicklung von Kriminalität
  4. Soziale Probleme und gesellschaftliche Risiken und
  5. Viktimisierungen und Kriminalitätsfurcht

und versammelt dabei insgesamt 25 Beiträge von 36 Autoren. Der inhaltliche Schwer­­punkt mit jeweils sieben bzw. acht Beiträgen liegt dabei auf den beiden ersten Kapiteln. Dieter Hermann / Andras Pöge (Hrsg.) – Kriminalsoziologie. Handbuch für Wissenschaft und Praxis – Rezensiert von: Holger Plank weiterlesen

Thomas Rotsch (Hrsg.) – Zehn Jahre ZIS – Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik – Rezensiert von: Holger Plank

Rotsch, Thomas[1] (Hrsg.);„Zehn Jahre ZIS – Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik“ [2]; ISBN: 978-3-8487-4666-8, 1260 Seiten, erschienen bei Nomos, Baden-Baden, 2018, 129.- €

Prof. Dr. Rotsch, der Herausgeber des vorliegenden Sammelbandes sowie Mithe­rausgeber[3] und Schriftleiter der nunmehr im 14. Jahrgang (aktuelle Ausgabe 2/2019) und seit der ersten Ausgabe „open access“ voll­ständig online ver­füg­baren, von der DFG geförderten und kpl. downloadfähigen „Zeitschrift für die Inter­nationale Strafrechtsdog­matik“ (ZIS), hatte bereits während seiner Assis­ten­tenzeit in Kiel die Idee eines solchen strafrechtswissenschaftlichen Online-For­mats. Thomas Rotsch (Hrsg.) – Zehn Jahre ZIS – Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik – Rezensiert von: Holger Plank weiterlesen

Eric Hilgendorf /Jochen Feldle (Hrsg.) – Digitization and the Law“ – Rezensiert von: Holger Plank

Hilgendorf, Eric[1] / Feldle, Jochen[2] (Hrsg.); „Digitization and the Law“ [3]; ISBN: 978-3-8487-4700-9, 140 Seiten, erschienen bei Nomos, Baden-Baden als Band 15 der Schriftenreihe „„Robotik und Recht““, 2018, 36.- €

Prof. Dr. Dr. Hilgendorf hat an seinem Lehrstuhl an der Würzburger Ludwig-Ma­ximilians-Universität im Jahr 2010 eine beachtenswerte, nach wie vor bun­desweit einzigartige Forschungsstelle „Robotrecht“ (FoRoRe) mit derzeit zwölf wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen und vier studentischen Mitarbei­ter*innen eingerichtet. Er beschäftigt sich dort v. a. mit den „rechtlichen Heraus­forde­rungen, welche die technische Entwicklung im Bereich autonomer Systeme mit sich bringt.“[4] Eric Hilgendorf /Jochen Feldle (Hrsg.) – Digitization and the Law“ – Rezensiert von: Holger Plank weiterlesen